Gänse-Familie in den Wald eskortiert

02.04.2019
Heute Vormittag wurde die FFNI zu einem Wohnhaus in die Schillerstraße gerufen. Eine Gänsefamilie, bestehend aus den Eltern und zwei Küken, hatte sich dort orientierungslos verlaufen.

Zwei Feuerwehrleute rückten mit einem Einsatzfahrzeug aus. Vor Ort gelang es den Kollegen die beiden  Gänseküken in einem Hof einzufangen. Die Eltern zeigten sich nicht so kooperativ, folgten dann aber vermutlich aus Sorge um die beiden Kinder dem Feuerwehrmann mit dem Käfig zu Fuß. Das Feuerwehrauto sicherte die Aktion rückwärtig ab.

Auch als der Käfig im Wald später auf die Laderampe des Feuerwehrautos geladen wurde, folgten die erwachsenen Tiere weiter, flogen dann aber kurzzeitig fort - um dann aber zurückzukommen, als die beiden Küken in der Nähe eines Tümpels ausgesetzt wurden. Glücklich vereint entfernte sich die Familie kurz darauf.

Möchtest du die Nachricht auf anderen Webseiten verlinken, dann nutze bitte die folgende URL: http://bit.ly/2HUiHUq