Drei Autos in der Schubertstraße in Flammen aufgegangen – zwei weitere PKW beschädigt

23.04.2019
Vergangene Nacht wurde die Freiwillige Feuerwehr Neu-Isenburg um 2.44 Uhr in die Schubertstraße gerufen. Dort waren der Polizei mehrere brennende PKW gemeldet worden.

Die ersten Einsatzkräfte waren um 2.52 Uhr vor Ort. Ein Auto stand komplett in Flammen, eines brannte im Heckbereich, ein drittes im Motor- und im Fahrgastraum. Feuerwehrleute unter „Atemschutz“ löschten den Brand mit mehreren Löschrohren. Zwei Wagen, die auf der gegenüberliegenden Seite abgestellt waren, wurden durch die enorme Hitze in Mitleidenschaft gezogen.

Verletzt wurde niemand, den entstandenen Schaden schätzt die Polizei auf 150.000 Euro. Die Beamten haben Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Von der freiwilligen Feuerwehr waren 24 Helfer mit sechs Fahrzeugen vor Ort. Der Einsatz war um 4.30 Uhr beendet.

Möchtest du die Nachricht auf anderen Webseiten verlinken, dann nutze bitte die folgende URL: http://bit.ly/2IRF0td