26jähriger stirbt bei Unfall auf der A661 am Offenbacher Kreuz / zwei Schwerverletzte / Unfall nach ersten Ermittlungen der Polizei von Falschfahrer ausgelöst

17.05.2017
Um 00.45 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Neu-Isenburg in der vergangenen Nacht auf die A661 ans Offenbacher Kreuz gerufen. Zunächst hieß es, dass dort in Fahrtrichtung Offenbach ein Fahrzeug brennen würde. Als die ersten Helfer sechs Minuten später vor Ort ankamen, bot sich allerdings ein anderes Szenario.

Zwei völlig zerstörte Autos standen kurz hintereinander im Bereich der Mittelleitplanke in Fahrtrichtung Offenbach. In dem einen PKW, einem schwarzen BMW, waren zwei Menschen eingeklemmt. Der Fahrer des anderen Autos wurde schwer verletzt auf der Autobahn liegend vorgefunden.

Umgehend wurde mit hydraulischen Rettungsgeräten damit begonnen, den 26jährigen eingeklemmten Mann und die 24 Jahre alte Beifahrerin aus dem einen Unfallwrack zu befreien. Parallel dazu kümmerten sich Kollegen des Rettungsdienstes um die schweren Verletzungen der beiden Unfallopfer. Auch der 29jährige Fahrer des anderen Wagens war schwer verletzt und wurde umgehend von den Kollegen versorgt.

Der eingeklemmte Fahrer war nach wenigen Minuten befreit. Leider blieben sämtliche Reanimationsversuche erfolglos – der 26jährige Offenbacher konnte nicht gerettet werden. Zur Befreiung der Beifahrerin musste das Dach des Wagens abgetrennt werden. Unter Einsatz mehrerer hydraulischer Scheren und Spreizer, gelang es nach rund 30 Minuten die 24 Jahre alte Frau zu befreien. Sie und der 29 Jahre alte Fahrer des anderen PKW (Marke: Mercedes) kamen anschließend mit Rettungswagen zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus. Zwischenzeitlich war zur Versorgung der Verletzten auch die Besatzung eines Rettungshubschraubers im Einsatz.

Während und nach Abschluss der Rettungsarbeiten wurde die Unglücksstelle von der Feuerwehr ausgeleuchtet. Mit einer Seilwinde wurden die beteiligten PKW abschließend aus der Mittelleitplanke gezogen. Die Aufräumarbeiten waren um 5 Uhr beendet. Für die Dauer der Bergungs- und Ermittlungsarbeiten war die A661 zwischen Neu-Isenburg und Offenbacher Kreuz / Parkplatz Buchrain zeitweise in beide Richtungen gesperrt. Ab etwa sechs Uhr waren alle Fahrtstreifen wieder frei.

Ein Sachverständiger war vor Ort – er soll jetzt herausfinden, wie genau es zu dem Unfall kommen konnte. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war der 29jährige Mercedes-Fahrer mit seinem Auto zum Unfallzeitpunkt entgegen der Fahrtrichtung unterwegs. Die Beamten konnten noch nicht klären, wo genau der rote Mercedes falsch aufgefahren ist. Sie suchen dringend nach Zeugen, die das beobachtet haben. Außerdem werden auch Zeugen gesucht, die den Unfall selbst beobachtet haben. Sie werden gebeten sich unter der Rufnummer (069) 755 46400 mit der Autobahnpolizei Frankfurt in Verbindung zu setzen.

Von der Freiwilligen Feuerwehr Neu-Isenburg waren 23 Feuerwehrleute mit sechs Fahrzeugen im Einsatz.

Möchtest du die Nachricht auf anderen Webseiten verlinken, dann nutze bitte die folgende URL: http://bit.ly/2pSQ9Os