„Seit 1875 ehrenamtlich
für Sie im Einsatz“

TLF 16/25
Tanklöschfahrzeug 16/25  (Außer Dienst)

Hinweis: Dieses Fahrzeug ist nicht mehr im Dienst bei uns. Es war von 1988 bis 2017 im Dienst.

Es wurde durch Staffellöschfahrzeug 20/25 ersetzt.

Allgemeine Fahrzeugdaten

AbkürzungTLF 16/25
RufnameFlorian Isenburg 1/22-1
Baujahr1988
Besatzung1 : 5

Technische Daten (Fahrzeug)

AufbauherstellerFirma Bachert
FahrgestellDaimler Benz 1222 AF
MotorDiesel, 159 kW bzw. 216 PS
Hubraum10.888 ccm
Gewicht13.500 kg

Kurzbeschreibung / Einsatzzweck

Bei größeren Schadenslagen kommen neben dem ersten Löschzug weitere Löschzüge zum Einsatz. Im 2. Löschzug fährt das TLF 16/25 als erstes Fahrzeug. Bei Waldbränden ergänzt das Fahrzeug die Besatzung des TLF 24/50 und ist für diesen speziellen Einsatzfall mit dem sog. "Pump & Roll" System ausgestattet, welches einen Pumpenbetrieb beim fahrenden Fahrzeug ermöglicht. Als Erstangriffsfahrzeug kommt das TLF bei Chemieschutz- und Strahlenschutzeinsätzen zum Einsatz. Es wird hierfür jeweils die Grundausstattung zur Menschenrettung mitgeführt. Neben der Hauptaufgabe „Brandbekämpfung“ ist auch dieses Fahrzeug für kleinere technische Hilfeleistungen ausgerüstet. Bei Unwettereinsätzen können Bäume mit der Kettensäge entfernt oder Keller mit der Tauchmotorpumpe geleert werden.

Löschtechnische Einrichtungen

  • FP 16-8 (Feuerlöschkreiselpumpe mit einer Leistung von 1600 l/min)
  • Wassertank mit 2500 Liter Inhalt
  • Schaum-Schnellangriff mit Schwerschaumrohr S4-15 (über Z-Zumischer)
  • Schaummitteltank mit 200 Liter Mehrbereichsschaummittel f-15 3%

Beladung

  • Stromerzeuger 8 kVA
  • Türöffnungswerkzeug
  • wasserbetriebenes Überdruckbelüftungsgerät Typhoon (Fa. Hale)
  • 2 Atemschutzgeräte im Mannschaftsraum
  • Schaum-Schnellangriffseinrichtung mit S4-Schaumrohr
  • Chemieschutzanzüge (CSA) und Schadstoff-Nachweismöglichkeiten
  • Strahlenschutz-Ausrüstung und Messgerät