Zimmerbrand in der Bansastraße – niemand verletzt / einsatzreicher Montag für die FFNI

05.03.2019
Am gestrigen Montag wurde die Feuerwehr um 19.00 Uhr in die Bansastraße in Neu-Isenburg gerufen. Im 1. Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses  war es aus bislang ungeklärter Ursache zu einem Zimmerbrand gekommen. Verletzt wurde niemand. Die Höhe des entstandenen Schadens ist noch unklar.

Die ersten Helfer waren nach sieben Minuten vor Ort. Vermutlich aufgrund der Thermik war der gesamte Bereich der Bansastraße verraucht, so dass zunächst praktisch „null Sicht“ bestand. Der Brand hatte sich im Bereich eines Wäschetrockners entwickelt. Durch die Wand bzw. Decke breiteten sich die Flammen in den Nachbarraum aus, weshalb Wand und Decke geöffnet wurden, um die Ausbreitung zu stoppen. Mehrere Feuerwehrleute löschten die Flammen unter Atemschutz mit Hilfe eines so genannten „C-Rohrs“.  Bereits zehn Minuten nach dem Eintreffen der Feuerwehr war der Brand unter Kontrolle. Anschließend wurde noch das Brandgut aus dem Zimmer ins Freie gebracht. Die Nachlösch- und Aufräumarbeiten dauerten noch bis etwa 22.30 Uhr. Die FFNI war mit 23 Feuerwehrleuten und fünf Fahrzeugen im Einsatz. Die Brandwohnung war zunächst unbewohnbar.

Insgesamt war die FFNI am Montag zu sechs Einsätzen unterwegs. Neben diesem Zimmerbrand, hatte bereits in der Nacht zuvor um kurz vor 1 Uhr die Brandmeldeanlage eines Hotels in der Herzogstraße ein Feuer gemeldet. Gebrannt hat es allerdings nicht – ein Rauchmelder hatte durch entstandenen Wasserdampf Alarm ausgelöst.

Drei Mal wurden die Helfer in Neu-Isenburg zwischen 10.30 Uhr und 16 Uhr im Zusammenhang mit dem durchziehenden Sturm gerufen – in der Rathenaustraße und in der Hugenottenallee mussten größere Äste zerkleinert und beseitigt werden. Auf einem Grundstück in der Neuhöfer Straße kümmerten sich die Eigentümer selbst um die Sicherung eines kleineren Baumes, der durch den starken Wind in Schieflage geraten war.

Um 22.23 Uhr schließlich galt es noch auf der A661 in der Nähe des Offenbacher Kreuzes für die Kollegen des Rettungsdienstes eine Unfallstelle abzusichern. Dieser Einsatz war um 23.30 Uhr beendet.

Möchtest du die Nachricht auf anderen Webseiten verlinken, dann nutze bitte die folgende URL: http://bit.ly/2NHSfNC