Leiterbühne DL 30S

Allgemeine Fahrzeugdaten

Abkürzung

LB 30, später DLK 23/12

Rufname

Florian Isenburg 31, später 1/30, dann 2/30

Besatzung

1 : 2

Baujahr

1975

 

Technische Daten (Fahrzeug)

Fahrgestell

Daimler Benz L2624  6x4

Aufbauhersteller

Metz DL 30S „Telebühne“

Hubraum

11.580 ccm

Motor

Daimler Benz OM 355 V mit 240 PS

Gewicht

22 000 Kg

 

Fahrzeuggeschichte

Pünktlich zur 100-Jahr-Feier der Wehr konnte die neue Leiterbühne LB 30 in Dienst gestellt werden. Wieder ein Meilenstein in der Beschaffung für eine Freiwillige Feuerwehr. Nach Überwindung der anfänglichen Kinderkrankheiten verfügte man mit der „LB“ über ein zuverlässiges und leistungsfähiges Rettungs- und Arbeitsgerät. Der fest angebaute Korb mit seinen 400 Kg Nutzlast setzt auch heute noch Maßstäbe.

Viele damals bereits verwirklichte Neuerungen wie Wassermonitor, sowie Licht und Stromversorgung im Korb sowie ein fest angebrachter Stromerzeuger sind auch heute noch zeitgemäß.

Als das Fahrzeug nach der Beschaffung des TM ausgesondert wurde, entschied der damalige Bürgermeister Oliver Quilling, dass das Fahrzeug unbedingt in Neu-Isenburg bleiben müsse.