Drehleiter 30

Allgemeine Fahrzeugdaten

Abkürzung

DL 30, später DL 23/12

Rufname

Florian Isenburg 33, später 1/33

Besatzung

1 : 5

Baujahr

1963

 

Technische Daten (Fahrzeug)

Fahrgestell

KHD (Magirus) Mercur 125

Aufbauhersteller

KHD (Magirus)

Hubraum

7.412 ccm

Motor

Deutz Diesel F 6 L 613 mit 125 PS

Gewicht

10 000 Kg

 

Fahrzeuggeschichte

1963 löste die damals hochmoderne vollhydraulisch betriebene 30-Meter-Leiter eine Anhängeleiter von 1918 ab. Neu-Isenburg verfügte damit über zwei Drehleitern, zur damaligen Zeit für eine Freiwillige Feuerwehr die absolute Ausnahme. Bis zur Beschaffung der DLK 23/12 im Jahr 1975 war die DL 30 stets als erstes Hubrettungsgerät im Einsatz. 34 Jahre lang war die Leiter schließlich bis 1997 als damals ältestes Fahrzeug im Einsatz.

Als passende Ergänzung zum LF 16 von 1960 wurde auch dieses Fahrzeug nicht veräußert, sondern als Museumsstück fahrbereit aufbewahrt. 2003 ebenfalls größtenteils restauriert ist das Fahrzeug bis heute voll funktionsfähig.