Schnellste Freiwillige Feuerwehr Deutschlands: Brandschützer aus Neu-Isenburg erreichen Spitzenplätze bei „Deutschem Feuerwehrlaufcup 2018“

04.09.2018
Auch beim 4. Lauf des „Deutschen Feuerwehrlauf-Cups“ waren am Wochenende in Dortmund wieder Starter aus Neu-Isenburg dabei: Steffen Winkler, Marie Podien, Alexander Kröcker, Mario Müller, Dennis Multer und Paul Richter (Foto von links) erreichten in der Teamwertung auf die 10 km-Distanz Platz 3.

Der 17-Jährige Paul Richter konnte in seiner Altersklasse in einer Spitzenzeit von 46:11 min sogar gewinnen. In der Gesamtwertung landete der 37 Jahre alte Mario Müller auf dem 3.Platz (38:15 min). Insgesamt erreichten 167 Läufer beim Lauf in Dortmund das Ziel.

In der Gesamt-Mannschaftswertung über alle vier diesjährigen Läufe in Mörfelden-Walldorf, Dietzenbach, Brodenbach und Dortmund erreichten die Brandschützer aus Neu-Isenburg in der Mannschaftswertung sogar den zweiten Platz, Mario Müller erreichte in der Gesamteinzelwertung ebenfalls einen sensationellen zweiten Platz – jeweils hinter der Berufsfeuerwehr Dortmund. Die schnellsten Läufer einer Freiwilligen Feuerwehr haben wir also in Neu-Isenburg. Bei den früheren Läufen waren auch noch Joachim Hauschild, Johannes Jausen und Julian Schöndube mit dabei.

Möchtest du die Nachricht auf anderen Webseiten verlinken, dann nutze bitte die folgende URL: http://bit.ly/2wEJCMr