Hoher Schaden bei Feuer in Mehrfamilienhaus – keine Verletzten

29.05.2019
Um 11.39 Uhr wurde die Feuerwehr heute zu einem Brand in die Alicestraße gerufen. Anwohner hatten dichten Rauch aus einer Wohnung im Dachgeschoss gemeldet. Verletzt wurde niemand, es entstand aber hoher Schaden.

Die ersten Einsatzkräfte waren nach wenigen Minuten vor Ort. Zwei Feuerwehrleute unter Atemschutz erkundeten die Lage im 2. Obergeschoss des Mehrfamilienhauses. In der betroffenen Wohnung war eine Matratze in Flammen aufgegangen. Nach ersten Erkenntnissen könnte eine brennende Kerze für den Brand verantwortlich sein. Zum Zeitpunkt des Feuers waren keine Menschen mehr in der betroffenen Wohnung. Mit einem so genannten „C-Rohr“ konnten die Flammen schnell gelöscht werden. Anschließend wurde der Bereich noch belüftet und durch das Feuer beschädigte Möbel aus dem Haus gebracht.

Durch die massive Rauchentwicklung wurde die Wohnung zunächst unbewohnbar – die drei Bewohner wurden durch das Sozialamt betreut und in einer Ersatzunterkunft untergebracht. Von der Feuerwehr waren 29 Helfer mit sechs Fahrzeugen im Einsatz. Nach knapp zwei Stunden waren die Arbeiten vor Ort beendet.

Möchtest du die Nachricht auf anderen Webseiten verlinken, dann nutze bitte die folgende URL: http://bit.ly/2Wx4xiI