Lehrgänge auf Landkreisebene

In Hessen gibt es fast 75.000 Angehörige in Freiwilligen Feuerwehren (Stand 2009). Diese benötigen für ihren Einsatz eine sehr gute Ausbildung. Das ist in einer einzigen landesweiten Ausbildungseinrichtung nicht möglich, weshalb die Basisausbildung auch in die Landkreise verlegt wurde.

Es handelt sich dabei zuerst einmal um den Grundlehrgang. Darauf basierend schließt sich dann der Funklehrgang, der Atemschutzlehrgang und der Maschinistenlehrgang an. Mit dieser Ausbildung ausgestattet gestaltet sich, je nach eigenen Wünschen, die Tätigkeit in der freiwilligen Feuerwehr.

Weitere Lehrgänge, wie technische Hilfeleistung nach Verkehrsunfällen oder andere Seminare, werden zusätzlich, je nach Bedarf, auf Kreisebene durchgeführt.

Der Truppführerlehrgang findet genauso auf Kreisebene statt. Es ist der erste Führungslehrgang in der Laufbahn eines Feuerwehrangehörigen. Alle weiteren Führungslehrgänge werden dann an der Landesfeuerwehrschule in Kassel durchgeführt.

Die Lehrgänge finden an folgenden Standorten im Landkreis statt :

Lehrgangsart

Veranstaltungsort

Grundlehrgang

Klein-Krotzenburg

Funklehrgang

Rödermark

Atemschutzlehrgang

Rödermark

Maschinistenlehrgang

Neu-Isenburg

Kettensägenlehrgang

Heusenstamm

Truppführerlehrgang

Klein-Krotzenburg

CSA-Lehrgang

Neu-Isenburg