Aus (m)einem Kraftfahrzeug läuft Öl aus !

Hin und wieder wird die Feuerwehr Neu-Isenburg zu Kraftfahrzeugen gerufen, aus denen Öl oder andere gefährliche Betriebsstoffe auslaufen. Sie stellen in kleinen Mengen keine größere Gefahr dar, müssen aber dennoch beseitigt werden.

Stellen Sie an ihrem eigenen Kraftfahrzeug einen solchen Schaden fest, stellt sich die Frage, wie beseitige ich das? Für den Fachmann kein Problem aber für den Laien eine schwierige Frage. Wie soll man das tun?

Hier hilft Ihnen die Feuerwehr gerne mit etwas Ölbindemittel weiter. So können sie die Kosten für einen Feuerwehreinsatz vermeiden. Kommen Sie einfach zur Feuerwache. Dort wird man Ihnen gerne mit etwas Ölbindemittel aushelfen. Bitte bringen Sie hierzu einen geeigneten Behälter mit etwa 5 Liter Fassungsvermögen selbst mit.

Aber(!): Nach dem Binden des Öls, darf das Bindemittel nicht einfach in die Mülltonne geworfen werden. Es muss speziell entsorgt werden. Natürlich helfen wir Ihnen auc hierbei gerne weiter!

Stellen Sie jedoch an einem Fremdfahrzeug einen solchen Schaden fest, sieht das in der Regel etwas schwieriger aus. Massive und unter Umständen kontinuierliche Austritte (Menge > 0,2 Liter) müssen umgehend beseitigt werden. Insofern Sie den Eigentümer nicht selbst kennen, informieren Sie bitte die Polizei oder die Feuerwehr unter den entsprechenden Notrufnummern.