Filmdosimeter

Ein Filmdosimeter ist eine kleine rechteckige Plakette, die auch Personen, die in strahlenexponierten Bereichen arbeiten, tragen. Diese Dosimeter speichern die aufgenommene Strahlung auf einem Film, der dann später in einem Labor ausgewertet werden kann. Der Filmdosimeter wird zur amtlichen Feststellung der aufgenommenen Strahlung benutzt und ist daher bei jedem Strahlenschutzeinsatz unter der Kontaminationsschutzkleidung in Brusthöhe zu tragen. Weiterhin ist zu sagen, dass der Filmdosimeter ein passiver Gegenstand im Einsatz ist, da er in keinerlei Hinsicht den Träger über die bereits aufgenommene Strahlung oder über eine maximale Personendosis, die für den Einsatz festgelegt wird, warnt.

© Lars Gottschalk