Alarmdosimeter

Ein Alarmdosimeter ist ein quaderförmiges, batteriebetriebenes Warngerät, welches im Strahlenschutzeinsatz getragen werden muss. Im Gegensatz zum Filmdosimeter handelt es sich hierbei um ein aktives Gerät. Die Messeinheit ist Sievert (kurz: Sv).
Je nach Einsatzlage sind nach der Feuerwehrdienstvorschrift 500 (Einheiten im ABC-Einsatz) Dosisrichtwerte festgelegt, die nicht überschritten werden dürfen:

  • Einsätze zum Schutz von Sachwerten 15 mSv je Einsatz
  • Einsätze zur Abwehr von Gefahren für Menschen und zur Verhinderung einer wesentlichen Schadensausbreitung 100 mSv je Einsatz und Kalenderjahr
  • Zur Menschenrettung 250 mSv pro Leben

Die Geräte sind auf die mit dem Einsatzleiter abgesprochene Dosis einstellbar.

Ist der voreingestellte Wert erreicht, so löst das Gerät einen optischen und akustischen Alarm aus und der Rückzug ist anzutreten. Dieses Gerät speichert ebenso wie der Filmdosimeter die aufgenommene Strahlung und kann ausgewertet werden.

© Lars Gottschalk